14.
Feb

Konzert der Fidelen Dorfmusikanten im KulturHoof

Text: red


Im Rahmen des Jubiläums „675 Jahre Hoof“ präsentiert der Ortsrat Hoof mehrere Zusatzveranstaltungen im Vorfeld der eigentlichen Feier, die vom 13. bis 15. September 2019 auf dem Dorfplatz in einem großen Festzelt stattfindet.

Am Sonntag, 17. März startet die Reihe mit einem Konzert der „Fidelen Dorfmusikanten“ im KulturHoof in der Dorfmitte.

Die Veranstaltung beginnt um 14:00 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Gegen 16:00 Uhr folgt dann das gut zweistündige Konzert der beliebten Blaskapelle. Die "Fidele - Dorfmusikanten" besteht aus Musikern aus dem Kuseler-Musikantenland, dem nahegelegenen Saarland und dem Hunsrück. Das Orchester spielt böhmische Unterhaltungsmusik und moderne Musik auf hohem Niveau. Die für den Zuhörer spürbare Freude am Musizieren, die Natürlichkeit des Auftretens und das umfangreiche Programm bringen Sympathien bei Jung und Alt.

Der Eintritt kostet 8.- Euro. Karten sind im Dorfladen-Bistro (Tel. 06856/8581) in Hoof, in Niederkirchen in der Kuseler Straße 23 bei jederkannWein (Tel. 06856/8079790) und beim Ortsvorsteher von Leitersweiler, Herrn Bernd Closter (Tel. 06851/1863) erhältlich.

14.
Feb

Heringsessen und Frühstück im Dorfladen-Bistro

Text: red


Der Verein zur Förderung der Dorfentwicklung Hoof führt in Kooperation mit dem Angelsportverein Hoof in diesem Jahr wieder am Aschermittwoch, 06. März, ab 18:00 Uhr ein Heringsessen im Dorfladen-Bistro durch. Hierzu ist die gesamte Dorfbevölkerung recht herzlich eingeladen. Anmeldungen (Tel. 8581) sind erwünscht! Wir freuen uns auf Euer Kommen, interessante Gespräche und einen schönen Abend. Guten Appetit!

Das nächste Frühstück im Dorfladen-Bistro findet am Sonntag, 03. März 2019 statt. Beginn ist wie immer um 09:00 Uhr. Anmeldungen werden zu den Öffnungszeiten im Bistro von 08:00 bis 12:00 Uhr oder von 17:30 – 20:00 Uhr sowie telefonisch unter 8581 entgegengenommen.

29.
Jan

Gesprächskreis Demenz

Text: (pm)


Der Verein zur Förderung der Dorfentwicklung Hoof e.V. möchte in diesem Jahr die erfolgreiche Arbeit der beiden Projekte „Betreuungshelferin“ bzw. „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“ fortsetzen. Den Auftakt der diesjährigen Aktivitäten zur Verbesserung der Versorgungssituation der an Demenz erkrankten Menschen bildet daher das fünfte Treffen des Gesprächskreises der Angehörigen Demenzerkrankter aus dem Landkreis St. Wendel. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich am Freitag, 22. Februar 2019 um 17 Uhr im Seminarraum des KulturHoof gemeinsam auszutauschen. Helene Ball und Joachim Karl aus Nohfelden stehen als Moderatoren und erfahrene Ansprechpartner bereit. Sie beraten kompetent auch bei komplexen Fragestellungen im Zusammenhang mit demenziellen Erkrankungen und damit einhergehenden Problemen. Die Einladung richtet sich insbesondere auch an diejenigen Interessierten aus dem Landkreis St. Wendel, die das Angebot bisher noch nicht in Anspruch genommen haben. Diese mögen den mittlerweile fest etablierten Stamm an Gesprächspartnern gerne erweitern.

>

28.
Jan

Hoof hat viel vor

Text: (red) Foto: (red)


Im Jubiläumsjahr 675 Jahre Hoof hatten Ortsvorsteher Gernot Müller und der Ortsrat Hoof zum 15. Heemer Neujahrsempfang geladen und der Saal war besetzt bis auf den letzten Platz. In seiner Neujahrsrede ging der Ortsvorsteher auf die Höhepunkte des vergangenen Jahres ein: 44 Jahre UHG mit hochwertigen, bis ins Detail geplanten Theaterveranstaltungen, 20 Jahre SG Hoof-Osterbrücken, das Projekt Innovationen im Dorf sowie Bronze auf Landesebene bei Unser Dorf hat Zukunft. Weiterhin würdigte er das Engagement der Mitglieder in den Hilfsorganisationen DRK und Freiwillige Feuerwehr sowie im Orts- und Stadtrat.
Für das Rahmenprogramm sorgten der singende Koch Thomas Nils Bastuck und die Showtanzgruppe des TV St. Wendel. In diesem Jahr wird es aufgrund des Ortsjubiläums viele besondere Veranstaltungen geben. Highlight wird voraussichtlich das Oktoberfest (2. Heemer Wiesn) im September.

08.
Jan.

Volle Kanne - UHG Kappensitzung 2019

Text: (red) Grafik: UHG


Auch in diesem Jahr veranstaltet die UHG zwei Kappensitzungen im KulturHoof. Kartenvorverkauf in Karins Weinlädchen und im Dofladen Hoof.


























04.
Jan

Tabletkurse im Bistro

Text: (gm) Foto: pixabay.com

Im Herbst 2018 führte der Verein zur Förderung der Dorfentwicklung Hoof e. V. den ersten Tablet-Kurs für Anfänger in Zusammenarbeit mit der Landesmedienanstalt im Dorfladen-Bistro durch.

Nun legt der Verein die zweite Ausbildungsreihe auf. Der Einsteigerkurs „Kaffee, Kuchen, Tablet“ ist auf den 6. Februar 2019, 15:00 Uhr terminiert und dauert drei Stunden. Er führt alle Anfänger einfach erklärt in das Tablet und somit auch in die Welt des Internet ein. Zur Durchführung des kostenlosen Kurses ist die Teilnahme von mindestes 10 Personen erforderlich. Er eignet sich insbesondere auch für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger! Möglich wurde diese Maßnahme durch die kürzliche Schaffung eines barrierefreien Internetzuganges im Dorfladen-Bistro.

Nach dem Einsteigertermin folgen drei weitere Veranstaltungen im Wochenrhythmus jeweils mittwochs am 13. und 20. sowie 27. Februar. Die Landesmedienanstalt stellt für alle Teilnehmer kostenlos Tablets an den Kurstagen zur Verfügung! Anmeldungen werden ab sofort im Bistro (Tel. 06856/8581) oder beim Vorsitzenden (Tel. 8150) entgegengenommen.

04.
Jan

Erneuter Einsatz des DRK

Text: (uw) Foto: (uw)

Bereits zum dritten Mal innerhalb von vier Tagen war das DRK mit der Verpflegungsgruppe auf der brennenden Kompostieranlage im St. Wendeler Stadtteil Oberlinxweiler im Einsatz. Erneut hatten sich die Mieten entzündet und mussten umgeschichtet und mit massivem Wassereinsatz abgelöscht werden.

Dort brannte es laut Angaben der Feuerwehr seit 08:00 Uhr am Morgen erneut. Das DRK wurde gegen 13:30 Uhr alarmiert und war mit der Verpflegungsgruppe und einer Gruppe Technik Sicherheit vor Ort.
Die Helferinnen und Helfer von Feuerwehr und Technisches Hilfswerk Ortsverband St. Wendel werden dort mit warmen Getränken und Mahlzeiten versorgt. Auf Grund der langen Einsatzzeit wurde dieses Mal ein warmes Essen zubereitet. Es gab Schnitzel, Rahmsoße mit Champignons und Nudeln.
Außerdem wurde ein Pavillon aufgebaut, der mit zwei Heizungen aufgeheizt wurde, damit sich die Helfer der Feuerwehr und des THW zwischendurch aufwärmen konnten.

Der Einsatz dauerte bis in die frühen Morgenstunden. Vielen Dank an alle anwesenden Einsatzkräfte, egal ob Feuerwehr , THW oder DRK!

02.
Jan

Veranstaltungskalender

Text: (red) Foto: pixelio.de

Auch 2019 gibt der Verein zur Förderung der Dorfentwicklung wieder einen kostenlosen Veranstaltungskalender mit allen wichtigen Veranstaltungen, die von den Vereinen und Organsiationen vorab gemeldet wurden, im Ort heraus, der bald an alle Haushalte verteilt wird. Den Kalender kann man sich im PDF-Format auch hier herunterladen und ausdrucken. Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren, die den Druck des Kalenders jedes Jahr aufs Neue finanzieren.

02.
Jan

Einsätze für die Verpflegungsgruppe

Text: (uw) Foto: (uw)

Mit dem Alarmstichwort „Einsatz Verpflegungsgruppe“ alarmierte uns die Leitstelle Saarland am Sonntag, den 30.12.2018 um 12:30 Uhr zu einem Verpflegungseinsatz an der Kompostieranlage Oberlinxweiler. Dort waren die Feuerwehren seit 10:30 Uhr damit beschäftigt, brennenden Kompost ab zu löschen.
Mit Hilfe des dort vorhandenen Radladers der Kreisstadt St. Wendel und zwei weiteren Radladern der Fachgruppe "Räumen" des Technisches Hilfswerk Ortsverbands St. Wendel gelang es, die Brandlast auseinander zu ziehen und nach und nach abzulöschen.
Unser Einsatz bestand aus dem Bereitstellen von heißen Getränken (Kaffee und Tee) und kleinen Schokoriegeln, die wir immer auf dem Fahrzeug der Verpflegungsgruppe mitführen. Bei Temperaturen um die 3 Grad und nasskaltem Wetter waren die heißen Getränke willkommen.
Die Verpflegungsgruppe war mit 7 Helfern vor Ort. Der Einsatz war für uns gegen 15:00 Uhr beendet.

Das Wiederaufflammen der Kompostieranlage machte dann am 31.12.2018 erneut Einsätze von Feuerwehr, THW und der Verpflegungsgruppe des DRK Kreisverbandes notwendig. Dieses Mal wurden wir um 0:30 Uhr von der Rettungsleitstelle Saarland alarmiert. Einsatzgrund: Versorgung von Feuerwehr und THW an der Einsatzstelle mit Getränken und einem kleinen Imbiss.
Nach dem Alarm rückten wir mit unserem Ortsvereineigenen Fahrzeug, dem Fahrzeug des OV Niederkirchen und unserem Gerätewagen Verpflegung mit 7 Personen aus.
An der Einsatzstelle wurden die Helfer mit Getränk und belegten Weck versorgt. Unser Einsatz war um 5:30 Uhr beendet.
Vielen Dank an die Bäckerei Wagner, das THW und die Feuerwehr für die reibungslose Zusammenarbeit.

24.
Dez

Frohe Weihnachten

Text: (red)
Foto: Free-Photos; pixabay.com

Der Verein zur Förderung der Dorfentwicklung Hoof e.V. wünscht allen Heemern mit ihren Familien FROHE WEIHNACHTEN und einen GUTEN RUTSCH ins neue Jahr 2019. Wir bedanken uns bei allen Ehrenamtlern, die sich im Jahr 2018 in Vereinen, Hilfsorganisationen oder politischen Gremien zum Wohl unseres Ortes eingesetzt haben. Auch das Jahr 2019 wird nochmal jede Menge Feste und Aktivitäten für die Bevölkerung mit sich bringen. Ein ganz besonderes Highlight wird sicherlich die 675-Jahr-Feier werden. Die ganzen Termine finden Sie im neuen Terminkalender, der Mitte Januar wieder kostenlos an alle Haushalte verteilt werden wird.

11.
Dez

Unser Dorf hat Zukunft

Text: (red) Foto: Johannes Bodwing




Umweltminister Reinhold Jost überreichte am 22.11.18 in Oberesch die Bronzemedaillen für den Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" an die Ortsvorsteher von Hoof, Scheiden und Wittersheim.


11.
Dez

Weihnachtsmarkt

Text: (red) + Grafik: HaMaHo

Nur kurz überlegte man in Hoof, den diesjährigen Weihnachtsmarkt wetterbedingt abzusagen. Letztlich waren die Vorbereitungen zu weit fortgeschritten, weshalb man sich entschloss, dem Wetter zu trotzen. So sahen es dann auch einige Dutzende und ließen sich die vorweihnachtliche Stimmung auf dem Dorfplatz trotz leichten Sturmböen und Regen nicht nehmen. Eröffnet wurde der Weihnachtsmarkt mit einem Gottesdienst im Dorfladen-Bistro durch Pfarrer Werner, der hierbei von Ludwig Ohlmann musikalisch begleitet wurde.
Auch in diesem Jahr hatten diverse Standbetreiber für ein abwechslungsreiches Angebot gesorgt. Neben alteingesessenen Teilnehmern waren erstmals auch die Landfrauen des mittleren Ostertals mit ihren leckeren Speckwaffeln dabei. Andreas Koska bereicherte den Markt mit seinen Paletten-Dekorationen. Im Bistro konnte man verschiedene Creme- und Seifenvariationen bei Jenny Fell kaufen oder sich vom Bistro-Team bewirten lassen. Gut besucht war auch stets der Stand der Jäger mit ihren Wildspezialitäten. Neben der Freiwilligen Feuerwehr war diesmal auch wieder eine Klasse der Gemeinschaftsschule Freisen präsent. Hier wurde der Hauptpreis einer Tombola, ein Rundflug, bisher nicht abgeholt. Echten Jagertee konnte man am Stand von Wiltrud Clemens genießen. Sie hält dem Markt seit vielen Jahren die Treue. Wie jedes Jahr kam auch der Nikolaus, um die Kleinsten zu beschenken. Umrahmt wurde der Weihnachtsmarkt von einer Bläsergruppe aus dem Musikantenland Kusel.

11.
Dez

Erneut Bistro-Gaudi in Hoof

Text: (red) + Grafik: pixelio.de

Im letzten Jahr hat die Bistro-Gaudi die legendäre Stadel-Gaudi in der Werkshalle der Firma Harth abgelöst. Die erste Veranstaltung im Dorfladen-Bistro war ein voller Erfolg! Von daher lädt das Bistro-Team wieder am Wannerschdach (27. Dezember) ab 12:00 Uhr zu einer erneuten Gaudi ein. Alle Wanderer aus der Region sind herzlich willkommen. Für das leibliche Wohl und bekannt gute Stimmung ist gesorgt. Nähere Auskünfte und Anmeldung größerer Gruppen unter Tel. 06856/8581.

14.
Nov

Abriss des Kindergartens und der Schule

Text: (red) Foto: (gm)

In der vergangenen Woche begannen die Abrissarbeiten am ehemaligen Kindergartengebäude und an der ehemaligen Schule. Beide Gebäude wurden schon längere Zeit nicht mehr genutzt und das Areal um das Kindergartengebäude war seit Jahren großflächig gesperrt, da das Dach des Gebäudes einsturzgefährdet war. Bereits vor einiger Zeit war der Schulhof komplett abgetragen worden. Zahlreiche Generationen, die in Hoof den Kindergarten und die Schule besucht haben, vermissen nun zwei das Ortsbild prägende Gebäude. Allerdings muss man auch sagen, dass es nicht wirtschaftlich gewesen wäre, die marode Substanz zu erhalten. Was mit der entstehende Freifläche passieren soll, darüber haben Stadtverwaltung, Stadtrat und Ortsrat noch nicht befunden.

14.
Nov

Gesprächskreis Demenz

Text: (pm)

Das vierte Treffen des Gesprächskreises für Angehörige lebensälterer Menschen mit erkenntnismäßiger Beeinträchtigung aus dem Landkreis St. Wendel findet am Freitag, 16. November um 17 Uhr im Seminarraum des Kulturhoof´s statt. Helene Ball und Joachim Karl aus Nohfelden stehen als Moderatoren und erfahrene Ansprechpartner bereit. Sie beraten kompetent auch bei komplexen Fragestellungen im Zusammenhang mit demenziellen Erkrankungen und damit einhergehenden Problemen. Zusätzlich zu den bereits Teilnehmenden sind ausdrücklich auch neue Teilnehmer willkommen, um ihre Erfahrungen einzubringen und sich gegenseitig auszutauschen.

05.
Nov

Kaffeenachmittag

Text: (red)
Foto: pixabay.com

Der Verein zur Förderung der Dorfentwicklung Hoof e.V. lädt alle Seniorinnen und Senioren aus Hoof am Mittwoch, 21. November 2018, zum Kaffeenachmittag ins Dorfladen-Bistro auf dem Dorfplatz ein. Ab 15.00 Uhr steht für die Teilnehmer zunächst ein reichhaltiges Kuchenbuffet bereit. Für gute Unterhaltung sorgen dann musikalisch begleitende Gesangsbeiträge und Sketche von Heinz Erhardt. Die Veranstaltung versteht sich als eine von zahlreichen Aktivitäten der Projekte „Heemer Dorfschwester“ und „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz“. Willkommen sind jedoch ausdrücklich alle älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger des Dorfes. Auf ein möglichst zahlreiches Erscheinen freuen sich Annetraud Kling, Pascal Müller sowie die Frauen des Dorfladen-Bistros.

01.
Nov

6. Geburtstag

Text: (mam)
Foto: Free-Photos; pixabay.com

Seit nun 6 Jahren gibt es unsere dorfeigene Homepage www.hoof-im-ostertal.de! Über 21.270 Besucher haben die Internetpräsenz seither aufgesucht und sich über das Geschehen in unserer Gemeinde informiert - das sind gut 9,7 Besucher pro Tag. In den letzten 12 Monaten waren 3610 Menschen auf unserer Seite, die mittlerweile zum Teil auch von einem zweiten Webmaster, nämlich von Florian Schulz betreut wird.

Nach wie vor freuen wir uns über jeden Beitrag, den uns Vereine zur Veröffentlichung zusenden, denn von diesen Meldungen lebt unsere Seite. Wir freuen uns darauf, nun in unser 7. Jahr zu starten, in dem unter anderem die 675-Jahr-Feier von Hoof und die bevorstehenden Kommunalwahlen das Dorfgeschehen dominieren werden.

31.
Okt.

Ehrung der Ältesten

Text: (gm); Foto: (mam)


Weit über 100 Seniorinnen und Senioren – mehr als je zuvor - fanden sich zu ihrem Ehrentag im KulturHoof in der Dorfmitte ein. Im Mittelpunkt des Seniorentags, der jedes Jahr vom Ortsrat ausgerichtet wird, steht seit jeher die Kommunikation und Geselligkeit. Auch in diesem Jahr gab es zudem ein ansprechendes Unterhaltungsprogramm. Letztlich wurde es ein äußerst harmonisch und gelungener Nachmittag, wie die Teilnehmer resümierten. Dazu trug auch der bis auf den letzten Platz gefüllte und liebevoll geschmückte Saal bei. Wie schon bei den beiden vorangegangen Veranstaltungen begann der Seniorentag mit einem schmackhaften Mittagessen, das vom Bistro-Team zubereitet und gemeinsam mit dem DRK Ortverein Hoof serviert wurde.

Als Gäste konnte Ortsvorsteher Gernot Müller Bürgermeister Peter Klär und Pfarrer Stefan Werner von der Prot. Kirchengemeinde begrüßen, die jeweils ein Grußwort an die Teilnehmer richteten. Pfarrer Spiegel von der Kirchengemeinde Kuratie Christkönig musste wegen eines Sterbefalls kurzfristig absagen.

Das Rahmenprogramm wurde von dem lachenden Vagabunden Matthias Burger sowie dem MGV Eintracht Hoof und der Singgruppe der Landfrauen des Mittleren Ostertal gestaltet. Erstmals traten die Sänger des Männergesangvereins und die Frauensinggruppe zusammen auf dem Seniorentag auf und begeisterten jeweils die Zuhörerinnen und Zuhörer. Viele Anwesende wünschten sich anschließend, dass beide einmal zusammen als gemischter Chor auftreten!

Auch der erfahrene Alleinunterhalter Matthias Burger verstand es, mit seiner Musik- und Liederauswahl genau den Geschmack der Altersgruppe zu treffen. Traditionell wurden die ältesten Besucher Elfriede Kratz und Willi Schneider, beide über 90 Jahre alt, geehrt und erhielten vom Ortsvorsteher jeweils ein Präsent, ebenso das Geburtstagskind Waltraud Kaul.

Als roter Faden zogen sich fünf Kurzfilme, die die Dorfentwicklung der Ostertalgemeinde von 2008 bis 2018 aufzeigten, durch den Nachmittag, der zudem durch ein großes und leckeres Kuchenbüffet abgerundet wurde. Viele Besucher bedanken sich vor dem Nachhause gehen bei den vielen Helferinnen und Helfern für einen unterhaltsamen und kurzweiligen Nachmittag.

31.
Okt.

Rescue Days

Text + Foto: (uw)


Die vergangenen Wochen und Monate waren für die Verpflegungsgruppe hektisch und anstrengend. Große Veranstaltungen (Konzerte wie z.B. Fanta 4, Tote Hosen, Schüler Ferienfest, Seefest Bosen) und ungeplante Einsätze (Hochwasser, Brand Winkebachhof) haben wir abgearbeitet. Die größte Herausforderung des Jahres – die Weber Rescue Days – sind vorbei. Sehr viel Arbeit und große Anstrengungen liegen nun hinter uns.

Vom 28.- 30. September fanden am Bostalsee die Weber Rescue Days 2018 statt. Das Gelände verwandelte sich für drei Tage in ein riesiges Trainingsgelände für Feuerwehrleute aus der ganzen Welt.
Nach langer und präziser Planung boten sich für die Teilnehmer, Aussteller und Besucher drei einzigartige Lehrgangstage unter idealen Bedingungen.
Das Verpflegungsteam des DRK Kreisverband St.Wendel war unter der Leitung von Uwe Wagner vom Aufbau bis zur letzten Stunde vor Ort und versorgte die Teilnehmer und Besucher mit Essen und heißen Getränken. Es wurden drei Verpflegungsstellen errichtet, insgesamt wurden mehr als 5000 Mahlzeiten zubereitet, 1200 Liter Kaffee ausgegeben, ca. 3000 belegte Brötchen gemacht und etwa 200 kg Obst verteilt. Es wurden zudem noch etwa 2400 Stücke Kuchen und 6000 Schokoriegel verbraucht.

Über 100 Helfer-/ innen waren Im Einsatz, ob im Bereich Logistik, Ausgabe, Spülen oder Vorbereitung es wurden keine Mühen gescheut. Auf diesem Wege ein großes Lob an die Helfer der Verpflegungsgruppe für die reibungslose Arbeit die geleistet wurde. Ihr könnt stolz auf euch sein. Ebenso eine große Freude bereitete uns der Besuch des Landesgeschäftsführers Dr. Martin Rieger, welcher sich angesichts der geleisteten Arbeit äußerst begeistert zeigte. Vielen Dank für Ihre netten Worte und den Austausch.

Eine spannende und lehrreiche Woche liegt hinter uns. Es war uns eine Freude alle Beteiligten unsere Gäste nennen zu dürfen und wir bedanken uns bei Allen für eine erstklassige Zusammenarbeit von Anfang bis zum Ende. Lasst uns die nächsten Herausforderungen annehmen und mit der gleichen Professionalität und vor allen Dingen mit der gleichen Freude und dem gleichen Spaß erledigen wie die Arbeit an den Rescue Days.

21.
Okt.

Ortsratssitzung

Text: (mam); Grafik: pixelio.de


Am Freitag, dem 2. November findet um 19.15 Uhr im Dorfladenbistro die 25. Sitzung des Ortsrates statt. Auf der Tagesordnung stehen viele interessante Punkte: Zunächst geht es um die Nachbereitung des Landeswettbewerb 2018 „Unser Dorf hat Zukunft“, bei dem Hoof mit der Bronze-Medaille abgeschnitten hat. Anschließend wird der aktuelle Sachstand zur "Alten Schmiede" verkündet und der angedachte zukünftige Umgang mit dem Gebäude, das sich im Besitz der Kreisstadt St. Wendel befindet, der Öffentlichkeit vorgestellt. Hierzu gab es bereits Vorgespräche zwischen der Stadtverwaltung und dem Verein zur Förderung der Dorfentwicklung. Schließlich wird auch über die Anlage eines Spielplatzes bzw. „Generationenplatzes“ in der Dorfmitte am KulturHoof beraten. Es folgt eine Diskussion über Rallye-Veranstaltungen in Hoof. Ein derzeit heiß diskutiertes Thema sind auch die zahlreichen Straßenschäden in Hoof. Über deren Beseitigung wird abenfalls in der Sitzung beraten. Zu guter Letzt geht es um den Veranstaltungskalender 2019 und um den Weihnachtsmarkt am 8.12.2018. Ob und in welcher Form letzterer stattfinden wird, hängt sehr stark von der Beteiligung der entsprechenden Vereine, Organisationen und Privatpersonen an der Ortsratssitzung ab. Der Ortsvorsteher bittet daher um vollzähliges Erscheinen zur öffentlichen Sitzung, zu der aber natürlich auch der Rest der Bevölkerung herzlich eingeladen ist.

21.
Okt.

SPD spendet 500 Euro

Text + Foto: (mam)


Anlässlich des AbendROTs, das der SPD-Ortsverein am vergangenen Donnerstag im Dorfladenbistro veranstaltete, überreichten der Vorsitzende Ralf Cloß und sein Stellvertreter Pascal Müller einen Scheck über 500 Euro an Erika Schneider und Rosel Schmitt-Morgenstern vom Verein zur Förderung der Dorfentwicklung. Das Geld soll vor allem in das Projekt "Innovationen im Dorf" fließen, welches im kommenden Jahr fortgesetzt wird. Während der Veranstaltung, die auch vom ehemaligen Ortsvorsteher Walter Cullmann, seiner Frau Klara sowie vom Stadtverbandsvorsitzenden und Stadtratsmitglied Marc André Müller besucht wurde, referierte Ortsvorsteher Gernot Müller auch über die aktuelle Politik im Dorf und ließ den Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" Revue passieren. Die anwesende Bevölkerung stellte interessiert einige Rückfragen, sodass ein angeregter Dialog enstand. Anschließend gabe es bei Freibier und kostenlosen Rostwürsten noch viele gute Gespräche.

06.
Okt.

Einer spinnt immer

Text: (mam) Foto: UHG


Mit der Posse "Einer spinnt immer" von Wilfried Reinehr strapazierte die UHG Hoof Ende September / Anfang Oktober in drei gut besuchten Aufführungen wieder die Lachmuskeln der Theaterzuschauer. Das Stück um den schrägen Otto Ofenloch, der unbedingt mal eine Irrenanstalt von innen sehen möchte, bildete zugleich den Abschluss des UHG-Theaterjahres zum 44-jährigen Vereinsjubiläum, in dem es bereits das erste UHG-Kinder-und-Jugendtheater sowie das erste UHG-Krimidinner zu bestaunen gab. Unter der bewährten Regie von Reiner Becker, Caren Ecken und Karina Ritter gaben die Schauspieler Dirk Cullmann, Marc Ritter, Manfred Thome, Laura Thome, Anette Fell, Annika Fell, Manfred Schneider, Karina Ritter, Vera Geiß, Sascha Müller und Lukas Fuchs ihr bestes und sorgten für einen Lacher nach dem anderen. Als Souffleuse fungierte Kathrin Müller und auch das Sängerensemble "Deutsche Kraft Betzelbach" trug wieder zum Gelingen der Theatervorstellungen bei. Von den Zuschauern gab es am Ende viel Applaus und Lob.