14.
Nov

Abriss des Kindergartens und der Schule

Text: (red) Foto: (gm)

In der vergangenen Woche begannen die Abrissarbeiten am ehemaligen Kindergartengebäude und an der ehemaligen Schule. Beide Gebäude wurden schon längere Zeit nicht mehr genutzt und das Areal um das Kindergartengebäude war seit Jahren großflächig gesperrt, da das Dach des Gebäudes einsturzgefährdet war. Bereits vor einiger Zeit war der Schulhof komplett abgetragen worden. Zahlreiche Generationen, die in Hoof den Kindergarten und die Schule besucht haben, vermissen nun zwei das Ortsbild prägende Gebäude. Allerdings muss man auch sagen, dass es nicht wirtschaftlich gewesen wäre, die marode Substanz zu erhalten. Was mit der entstehende Freifläche passieren soll, darüber haben Stadtverwaltung, Stadtrat und Ortsrat noch nicht befunden.

14.
Nov

Gesprächskreis Demenz

Text: (pm)

Das vierte Treffen des Gesprächskreises für Angehörige lebensälterer Menschen mit erkenntnismäßiger Beeinträchtigung aus dem Landkreis St. Wendel findet am Freitag, 16. November um 17 Uhr im Seminarraum des Kulturhoof´s statt. Helene Ball und Joachim Karl aus Nohfelden stehen als Moderatoren und erfahrene Ansprechpartner bereit. Sie beraten kompetent auch bei komplexen Fragestellungen im Zusammenhang mit demenziellen Erkrankungen und damit einhergehenden Problemen. Zusätzlich zu den bereits Teilnehmenden sind ausdrücklich auch neue Teilnehmer willkommen, um ihre Erfahrungen einzubringen und sich gegenseitig auszutauschen.

05.
Nov

Kaffeenachmittag

Text: (red)
Foto: pixabay.com

Der Verein zur Förderung der Dorfentwicklung Hoof e.V. lädt alle Seniorinnen und Senioren aus Hoof am Mittwoch, 21. November 2018, zum Kaffeenachmittag ins Dorfladen-Bistro auf dem Dorfplatz ein. Ab 15.00 Uhr steht für die Teilnehmer zunächst ein reichhaltiges Kuchenbuffet bereit. Für gute Unterhaltung sorgen dann musikalisch begleitende Gesangsbeiträge und Sketche von Heinz Erhardt. Die Veranstaltung versteht sich als eine von zahlreichen Aktivitäten der Projekte „Heemer Dorfschwester“ und „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz“. Willkommen sind jedoch ausdrücklich alle älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger des Dorfes. Auf ein möglichst zahlreiches Erscheinen freuen sich Annetraud Kling, Pascal Müller sowie die Frauen des Dorfladen-Bistros.

01.
Nov

6. Geburtstag

Text: (mam)
Foto: Free-Photos; pixabay.com

Seit nun 6 Jahren gibt es unsere dorfeigene Homepage www.hoof-im-ostertal.de! Über 21.270 Besucher haben die Internetpräsenz seither aufgesucht und sich über das Geschehen in unserer Gemeinde informiert - das sind gut 9,7 Besucher pro Tag. In den letzten 12 Monaten waren 3610 Menschen auf unserer Seite, die mittlerweile zum Teil auch von einem zweiten Webmaster, nämlich von Florian Schulz betreut wird.

Nach wie vor freuen wir uns über jeden Beitrag, den uns Vereine zur Veröffentlichung zusenden, denn von diesen Meldungen lebt unsere Seite. Wir freuen uns darauf, nun in unser 7. Jahr zu starten, in dem unter anderem die 675-Jahr-Feier von Hoof und die bevorstehenden Kommunalwahlen das Dorfgeschehen dominieren werden.

31.
Okt.

Ehrung der Ältesten

Text: (gm); Foto: (mam)


Weit über 100 Seniorinnen und Senioren – mehr als je zuvor - fanden sich zu ihrem Ehrentag im KulturHoof in der Dorfmitte ein. Im Mittelpunkt des Seniorentags, der jedes Jahr vom Ortsrat ausgerichtet wird, steht seit jeher die Kommunikation und Geselligkeit. Auch in diesem Jahr gab es zudem ein ansprechendes Unterhaltungsprogramm. Letztlich wurde es ein äußerst harmonisch und gelungener Nachmittag, wie die Teilnehmer resümierten. Dazu trug auch der bis auf den letzten Platz gefüllte und liebevoll geschmückte Saal bei. Wie schon bei den beiden vorangegangen Veranstaltungen begann der Seniorentag mit einem schmackhaften Mittagessen, das vom Bistro-Team zubereitet und gemeinsam mit dem DRK Ortverein Hoof serviert wurde.

Als Gäste konnte Ortsvorsteher Gernot Müller Bürgermeister Peter Klär und Pfarrer Stefan Werner von der Prot. Kirchengemeinde begrüßen, die jeweils ein Grußwort an die Teilnehmer richteten. Pfarrer Spiegel von der Kirchengemeinde Kuratie Christkönig musste wegen eines Sterbefalls kurzfristig absagen.

Das Rahmenprogramm wurde von dem lachenden Vagabunden Matthias Burger sowie dem MGV Eintracht Hoof und der Singgruppe der Landfrauen des Mittleren Ostertal gestaltet. Erstmals traten die Sänger des Männergesangvereins und die Frauensinggruppe zusammen auf dem Seniorentag auf und begeisterten jeweils die Zuhörerinnen und Zuhörer. Viele Anwesende wünschten sich anschließend, dass beide einmal zusammen als gemischter Chor auftreten!

Auch der erfahrene Alleinunterhalter Matthias Burger verstand es, mit seiner Musik- und Liederauswahl genau den Geschmack der Altersgruppe zu treffen. Traditionell wurden die ältesten Besucher Elfriede Kratz und Willi Schneider, beide über 90 Jahre alt, geehrt und erhielten vom Ortsvorsteher jeweils ein Präsent, ebenso das Geburtstagskind Waltraud Kaul.

Als roter Faden zogen sich fünf Kurzfilme, die die Dorfentwicklung der Ostertalgemeinde von 2008 bis 2018 aufzeigten, durch den Nachmittag, der zudem durch ein großes und leckeres Kuchenbüffet abgerundet wurde. Viele Besucher bedanken sich vor dem Nachhause gehen bei den vielen Helferinnen und Helfern für einen unterhaltsamen und kurzweiligen Nachmittag.

31.
Okt.

Rescue Days

Text + Foto: (uw)


Die vergangenen Wochen und Monate waren für die Verpflegungsgruppe hektisch und anstrengend. Große Veranstaltungen (Konzerte wie z.B. Fanta 4, Tote Hosen, Schüler Ferienfest, Seefest Bosen) und ungeplante Einsätze (Hochwasser, Brand Winkebachhof) haben wir abgearbeitet. Die größte Herausforderung des Jahres – die Weber Rescue Days – sind vorbei. Sehr viel Arbeit und große Anstrengungen liegen nun hinter uns.

Vom 28.- 30. September fanden am Bostalsee die Weber Rescue Days 2018 statt. Das Gelände verwandelte sich für drei Tage in ein riesiges Trainingsgelände für Feuerwehrleute aus der ganzen Welt.
Nach langer und präziser Planung boten sich für die Teilnehmer, Aussteller und Besucher drei einzigartige Lehrgangstage unter idealen Bedingungen.
Das Verpflegungsteam des DRK Kreisverband St.Wendel war unter der Leitung von Uwe Wagner vom Aufbau bis zur letzten Stunde vor Ort und versorgte die Teilnehmer und Besucher mit Essen und heißen Getränken. Es wurden drei Verpflegungsstellen errichtet, insgesamt wurden mehr als 5000 Mahlzeiten zubereitet, 1200 Liter Kaffee ausgegeben, ca. 3000 belegte Brötchen gemacht und etwa 200 kg Obst verteilt. Es wurden zudem noch etwa 2400 Stücke Kuchen und 6000 Schokoriegel verbraucht.

Über 100 Helfer-/ innen waren Im Einsatz, ob im Bereich Logistik, Ausgabe, Spülen oder Vorbereitung es wurden keine Mühen gescheut. Auf diesem Wege ein großes Lob an die Helfer der Verpflegungsgruppe für die reibungslose Arbeit die geleistet wurde. Ihr könnt stolz auf euch sein. Ebenso eine große Freude bereitete uns der Besuch des Landesgeschäftsführers Dr. Martin Rieger, welcher sich angesichts der geleisteten Arbeit äußerst begeistert zeigte. Vielen Dank für Ihre netten Worte und den Austausch.

Eine spannende und lehrreiche Woche liegt hinter uns. Es war uns eine Freude alle Beteiligten unsere Gäste nennen zu dürfen und wir bedanken uns bei Allen für eine erstklassige Zusammenarbeit von Anfang bis zum Ende. Lasst uns die nächsten Herausforderungen annehmen und mit der gleichen Professionalität und vor allen Dingen mit der gleichen Freude und dem gleichen Spaß erledigen wie die Arbeit an den Rescue Days.

21.
Okt.

Ortsratssitzung

Text: (mam); Grafik: pixelio.de


Am Freitag, dem 2. November findet um 19.15 Uhr im Dorfladenbistro die 25. Sitzung des Ortsrates statt. Auf der Tagesordnung stehen viele interessante Punkte: Zunächst geht es um die Nachbereitung des Landeswettbewerb 2018 „Unser Dorf hat Zukunft“, bei dem Hoof mit der Bronze-Medaille abgeschnitten hat. Anschließend wird der aktuelle Sachstand zur "Alten Schmiede" verkündet und der angedachte zukünftige Umgang mit dem Gebäude, das sich im Besitz der Kreisstadt St. Wendel befindet, der Öffentlichkeit vorgestellt. Hierzu gab es bereits Vorgespräche zwischen der Stadtverwaltung und dem Verein zur Förderung der Dorfentwicklung. Schließlich wird auch über die Anlage eines Spielplatzes bzw. „Generationenplatzes“ in der Dorfmitte am KulturHoof beraten. Es folgt eine Diskussion über Rallye-Veranstaltungen in Hoof. Ein derzeit heiß diskutiertes Thema sind auch die zahlreichen Straßenschäden in Hoof. Über deren Beseitigung wird abenfalls in der Sitzung beraten. Zu guter Letzt geht es um den Veranstaltungskalender 2019 und um den Weihnachtsmarkt am 8.12.2018. Ob und in welcher Form letzterer stattfinden wird, hängt sehr stark von der Beteiligung der entsprechenden Vereine, Organisationen und Privatpersonen an der Ortsratssitzung ab. Der Ortsvorsteher bittet daher um vollzähliges Erscheinen zur öffentlichen Sitzung, zu der aber natürlich auch der Rest der Bevölkerung herzlich eingeladen ist.

21.
Okt.

SPD spendet 500 Euro

Text + Foto: (mam)


Anlässlich des AbendROTs, das der SPD-Ortsverein am vergangenen Donnerstag im Dorfladenbistro veranstaltete, überreichten der Vorsitzende Ralf Cloß und sein Stellvertreter Pascal Müller einen Scheck über 500 Euro an Erika Schneider und Rosel Schmitt-Morgenstern vom Verein zur Förderung der Dorfentwicklung. Das Geld soll vor allem in das Projekt "Innovationen im Dorf" fließen, welches im kommenden Jahr fortgesetzt wird. Während der Veranstaltung, die auch vom ehemaligen Ortsvorsteher Walter Cullmann, seiner Frau Klara sowie vom Stadtverbandsvorsitzenden und Stadtratsmitglied Marc André Müller besucht wurde, referierte Ortsvorsteher Gernot Müller auch über die aktuelle Politik im Dorf und ließ den Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" Revue passieren. Die anwesende Bevölkerung stellte interessiert einige Rückfragen, sodass ein angeregter Dialog enstand. Anschließend gabe es bei Freibier und kostenlosen Rostwürsten noch viele gute Gespräche.

06.
Okt.

Einer spinnt immer

Text: (mam) Foto: UHG


Mit der Posse "Einer spinnt immer" von Wilfried Reinehr strapazierte die UHG Hoof Ende September / Anfang Oktober in drei gut besuchten Aufführungen wieder die Lachmuskeln der Theaterzuschauer. Das Stück um den schrägen Otto Ofenloch, der unbedingt mal eine Irrenanstalt von innen sehen möchte, bildete zugleich den Abschluss des UHG-Theaterjahres zum 44-jährigen Vereinsjubiläum, in dem es bereits das erste UHG-Kinder-und-Jugendtheater sowie das erste UHG-Krimidinner zu bestaunen gab. Unter der bewährten Regie von Reiner Becker, Caren Ecken und Karina Ritter gaben die Schauspieler Dirk Cullmann, Marc Ritter, Manfred Thome, Laura Thome, Anette Fell, Annika Fell, Manfred Schneider, Karina Ritter, Vera Geiß, Sascha Müller und Lukas Fuchs ihr bestes und sorgten für einen Lacher nach dem anderen. Als Souffleuse fungierte Kathrin Müller und auch das Sängerensemble "Deutsche Kraft Betzelbach" trug wieder zum Gelingen der Theatervorstellungen bei. Von den Zuschauern gab es am Ende viel Applaus und Lob.

28.
Sept.

Oktoberfest im Dorfladen-Bistro

Text: (red) + Grafik: HaMaHo


Am Freitag, 12.10.2018, steigt im Dorfladen-Bistro ab 18:00 Uhr ein zünftiges Oktoberfest. Neben entsprechender Stimmungsmusik erwartet die Besucher ein gefülltes Spanferkel mit Krautsalat. Platzreservierungen bis 06.10.2018 unter Tel. 06856/8581 oder persönlich beim Bistro-Team.

28.
Sept.

Frühstück im Dorfladen-Bistro

Text: (red) + Grafik: HaMaHo


Das nächste Frühstück im Dorfladen-Bistro findet am Sonntag, 30.09.18 statt. Beginn ist wie immer um 09:00 Uhr. Anmeldungen werden zu den Öffnungszeiten im Bistro von 08:00 bis 12:00 Uhr oder von 17:30 – 20:00 Uhr sowie telefonisch unter 8581 entgegengenommen.

10.
Sept.

Bronze für Hoof

Text: (mam) + Foto: Jürgen Kremp


Leider hat es beim Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukuft" in der vergangenen Woche nicht zum Landessieg gereicht. Allerdings kann unser Ort stolz auf die erhaltene Bronze-Medaille sein, die wir nicht zuletzt aufgrund der zahlreichen Aktivitäten unserer Vereine und Ehrenamtler erhalten haben, die in den vergangenen Jahren mit sehr viel Engagement und Herzblut zu unserem vielfältigen Dorfleben beigetragen haben. Für unser reges Vereinsleben sowie für innovative und zukunftsweisende Projekte wie z.B. die Heemer Dorfschwester gab es viel Lob von der Jury. Ein besonderer Dank des Ortsvorstehers geht an die Akteure, die zu einer insgesamt runden Präsentation vor der LAndesjury beigetragen haben

Gleichzeitig gratulieren wir dem diesjährigen Landessieger Oberesch. Der 320 Einwohner große Ort aus der Gemeinde Rehlingen-Siersburg überzeugte die Jury ebenfalls durch ein ausgeprägtes Vereinsleben und die Tatsache, dass bei der Präsentation fast der ganze Ort auf den Beinen war. Wir wünschen Oberesch viel Erfolg bei der nächsten Runde auf Bundesebene

6.
September

Jahrestreffen der Wild-Schaf-Züchter in Hoof

Text: (red) + Foto: (pixelio.de)


Das jährliche Treffen der IG-Soay (Interessengemeinschaft der Soayschafzüchter) fand dieses Jahr in Hoof statt. Züchter aus ganz Deutschland, der Schweiz, aus Österreich, Frankreich und Luxemburg trafen sich am vergangenen Wochenende zum Erfahrungsaustausch.
Die Veranstaltung war ein toller Erfolg. Die Teilnehmer waren von der schönen Landschaft angetan und lobten neben der guten Organisation auch die Gastfreundlichkeit

23.
August

Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz


Gesprächskreis Demenz

Text: (red) + Grafik: HaMaHo


Das dritte Treffen des Gesprächskreises für Angehörige lebensälterer Menschen mit erkenntnismäßiger Beeinträchtigung aus dem Landkreis St. Wendel findet am Freitag, 31. August um 17 Uhr im Seminarraum des KulturHoof´s statt.
Karl Joachim aus Nohfelden steht als Moderator und erfahrener Ansprechpartner bereit und berät in gewohnter Manier auch bei komplexen Fragestellungen im Zusammenhang mit demenziellen Erkrankungen und damit einhergehenden Problemen. Zusätzlich zu den bereits Teilnehmenden sind ausdrücklich auch neue Teilnehmer willkommen, um ihre Erfahrungen einzubringen und sich gegenseitig auszutauschen.

23.
August

Theatertage der UHG

Grafik: UHG


Die UHG freut sich auf Euer kommen.













































17.
August

Unser Dorf hat Zukunft – Landeswettbewerb 2018

Text: (gm) + Grafik: HaMaHo


Sechs saarländische Dörfer (Scheiden, LK Merzig-Wadern – Oberesch, LK Saarlouis – Bliesmengen-Bolchen und Wittersheim – Saar-Pfalz-Kreis sowie Remmesweiler und Hoof – LK St. Wendel) stehen im diesjährigen Landesentscheid „Unser Dorf hat Zukunft“. Alle Orte sind in ihrer Region im letzten Jahr Kreissieger geworden.

Der 26. Dorfwettbewerb ist mehr als ein „Blumenwettbewerb". Im Portfolio der Programme und Instrumente der integrierten ländlichen Entwicklung stellt er einen wichtigen Ansatz dar, um neue Entwicklungsprozesse und ehrenamtliches Engagement in den Dörfern anzustoßen. Nur dadurch wird eine lebenswerte Zukunft auf dem Land auch weiterhin gewährleistet bleiben. Der Wettbewerb honoriert Dörfer, in denen von innen heraus Entwicklungsschritte eingeleitet werden, um aufbauend auf der individuellen Ausgangslage des Ortes die Lebensqualität für sich und künftige Generationen zu verbessern.

Unsere Gemeinde hat sich dementsprechend in den vergangenen Jahren kontinuierlich auf den Weg gemacht und stets weiterentwickelt. Dies wurde durch die Bewertungskommission des Landkreises St. Wendel mit zwei aufeinanderfolgenden Kreissiegen honoriert!

Auch 2018 haben wir die Hände nicht in den Schoß gelegt. Durch unser aktuelles Projekt „Innovationen im Dorf“ werden insbesondere unsere Hauptdurchgangsstraßen optisch aufgewertet. Mehr als ein Dutzend Bürgerinnen und Bürger haben sich bis jetzt an den Arbeiten zur Aufwertung des Dorfbildes beteiligt.Alle anderen Projekte wurden fortgeführt und teilweise auch ausgebaut.

Am Freitag, dem 07.09.2018 gegen 9.00 Uhr kommt nun eine 21köpfige Landesjury nach Hoof, um unser Dorf zwei Stunden „unter die Lupe“ zu nehmen. Wir empfangen die Jury, die sich aus unterschiedlichsten Fachleuten zusammensetzt, zunächst im KulturHoof. Dort präsentieren wir uns u. a. auch mit einem neu gedrehten Film und einem aktuellen Buch über unser Dorf. Anschließend folgen verschiedene Dorfrundgänge.

Der Ortsrat und der Verein zur Förderung der Dorfentwicklung lädt die gesamte Dorfbevölkerung zu dieser öffentlichen Veranstaltung am 07. September recht herzlich ein. Treffpunkt ist gegen 8.30 Uhr in der Dorfmitte am KulturHoof.

Gernot Müller, Ortsvorsteher

06.
August

Frühstück im Dorfladen-Bistro

Text: (red) + Grafik: HaMaHo


Das nächste Frühstück im Dorfladen-Bistro findet am Sonntag, 19.8.2018 statt. Beginn ist wie immer um 09:00 Uhr.
Anmeldungen werden zu den Öffnungszeiten im Bistro von 08:00 bis 12:00 Uhr oder von 17:30 bis 20:00 Uhr sowie telefonisch unter 06856/8581 entgegengenommen.

03.
August

Frühstück im Dorfladen-Bistro

Text: (red) + Grafik: HaMaHo


Das nächste Frühstück im Dorfladen-Bistro findet am Sonntag, 19.8.2018 statt. Beginn ist wie immer um 09:00 Uhr.
Anmeldungen werden zu den Öffnungszeiten im Bistro von 08:00 bis 12:00 Uhr oder von 17:30 bis 20:00 Uhr sowie telefonisch unter 06856/8581 entgegengenommen.

31.
Juli

SG Hoof-Osterbrücken ist Stadtmeister 2018

Text: (red) + Foto: (pixelio.de)


Unsere SG hat die Fußball-Stadtmeisterschaft gewonnen und ist damit die neue Nummer eins in der Stadt St. Wendel! Am vergangenen Samstag setzte sich unsere Bezirksliga-Mannschaft im Finale im Sportzentrum St. Wendel vor 300 Zuschauern deutlich mit 7:3 gegen den Lokalrivalen 1. FC Niederkirchen durch. Dieser erste Erfolg für die beiden neuen Trainer Michael Spengler und Ken Rein sollte Ansporn für die bevorstehende Saison sein und der Mannschaft Selbstvertrauen in ihr Leistungsvermögen geben. Die Stadtmeisterschaft ist auch ein schönes Jubiläumsgeschenk für jetzt 20 Jahre SG Hoof-Osterbrücken. Ein Zusammenschluss der schon viele Früchte getragen hat! Unsere Redaktion gratuliert recht herzlich zu den beiden Anlässen!

23.
Juli

Tablet - Kurse im Dorfladen-Bistro

Text: (red) + Grafik: HaMaHo


In den Jahren 2010 und 2011 führte der Verein zur Förderung der Dorfentwicklung Hoof in Eigenregie Computerkurse für Anfänger im Dorfgemeinschaftshaus durch. Unter dem Arbeitstitel „Kommunikation mit Neuen Medien“ beantwortete ein Computerfachmann damals auch individuelle Fragen von Interessierten.

Nun legt der Verein in Zusammenarbeit mit der Landesmedienanstalt die neue Ausbildungsreihe „Kommunikation mit dem Tablet“ auf. Der Einsteigerkurs „Kaffee, Kuchen, Tablet“ ist auf den 10. August, 15:00 Uhr terminiert und dauert drei Stunden. Er führt alle Anfänger einfach erklärt in das Tablet und somit auch in die Welt des Internet ein. Zur Durchführung des kostenlosen Kurses ist die Teilnahme von mindestes 10 Personen erforderlich. Er eignet sich insbesondere auch für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger! Möglich wurde diese Maßnahme durch die kürzliche Schaffung eines barrierefreien Internetzuganges im Dorfladen-Bistro.

Nach dem Einsteigertermin folgen drei weitere Veranstaltungen im Wochenrhythmus jeweils freitags am 17. und 24. sowie 31. August. Die Landesmedienanstalt stellt für alle Teilnehmer kostenlos Tablets an den Kurstagen zur Verfügung! Anmeldungen werden ab sofort im Bistro (Tel. 8581) oder beim Vorsitzenden (Tel. 8150) entgegengenommen.

17.
Juli

Der SV Hoof informiert:

Text: SVH + Foto: (pixelio.de)


Es ist wirklich war, nach über 17 Jahren strebt unsere Gabi nun wirklich den Weg in den Ruhestand an.
Aus diesem Grund sucht der SV Hoof für das kommende Jahr 2019 eine/n Sportheimwirt/in.

Bist du:
• Interessiert in einem guten Team mitzuarbeiten?
• Bist du gastronomisch versiert?
• Bist du gut organisiert?
• Hast Lust mit jungen Leuten zu kommunizieren?
• Hast du Interesse an freier Zeiteinteilung?
• Willst du gute Verdienstmöglichkeiten mit eigenen Gestaltungsraum?
• Willst du zusätzliche Verdienstmöglichkeiten durch die Übernahme anfallender Reinigungsarbeiten?

Dann melde dich bei unserem 1. Vorsitzenden Frank Keller unter 06856/8516

Der SV Hoof freut sich auf dein Interesse.

11.
Juli

20 Jahre SG Hoof-Osterbrücken

Text: (red) + Grafik: SVH


Das diesjährige Sportfest steht im Zeichen des 20jährigen Bestehens der SG Hoof-Osterbrücken.

















































05.
Juli

Buchvorbestellung

Text: red + Foto: (pixelio.de)

Das im September herauskommende Buch anlässlich des Landeswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" kann man ab sofort im Dorfladen-Bistro vorbestellen. Dort liegt eine Liste - sowie eine beispielhafte inhaltliche Zusammenstellung - aus, in die man sich eintragen kann.

02.
Juli

Barrierefreier HotSpot

Text: red + Foto: (pixelio.de)

Seit dem 02.07.2018 ist im Dorfladen-Bistro ein barrierefreier HotSpot eingerichtet. Ab sofort kann man jetzt, ohne sich anzumelden zu müssen, dort im Internet surfen! Die Initiative zu dem sicheren Zugang ging von Hans Welscheid aus, der auch die Umsetzung des Projektes und das Sponsoring übernahm. Dafür recht herzlichen Dank! Durch diese technische Erweiterung sind zukünftig auch Tablet Kurse im Dorf möglich.

23.
Juni

Fototermin mit Herz

Text: (red) + Foto: (jk)

Die Dorfgemeinschaft von Hoof fand sich am 23.6.2018 auf Einladung des Ortsrates zu einem Fototermin auf dem Dorfplatz ein. Anlass ist die Teilnahme am aktuellen Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Eine 18-köpfige Jury wird den Ostertalort am Freitag, dem 7. September gegen 10:00 Uhr besuchen. Mit Hoof wetteifern weitere fünf Kreissieger um den Landessieg.
Im Jahr 2015 war man im Landkreis St. Wendel erstmals Kreissieger geworden und errang danach im Landeswettbewerb eine Silbermedaille. Nach dem erneuten Erfolg auf Kreisebene im letzten Jahr will man sich natürlich auch auf Landesebene von seiner besten Seite präsentieren. Dazu werden aktuell umfangreiche Maßnahmen umgesetzt. Das aktuelle Projekt „Innovationen im Dorf“, bei dem die Hauptdurchgangsstraße auf einer Länge von 2 km mit Blumen und Hinguckern etc. aufgewertet wird, nimmt immer mehr Gestalt an. Ein Dorfcoaching durch das IfAS-Institut des Umweltcampus Birkenfeld, verbunden mit einer Bürgerbefragung, hat weitere wichtige Erkenntnisse für die Zukunft des Dorfes herausgearbeitet. Weiterhin entsteht zurzeit nach 2008 und 2015 ein neuer Imagefilm über Hoof, den Michael Jung anfertigt.
Letztlich will man den äußerst aktiven Ort mit seinen liebenswerten Menschen und diversen Vereinen und Projekten mit einem ansprechenden Buch darstellen. Aus diesem Grund traf man sich nun zum Fototermin mit dem Meisterfotograf Jürgen Kremp aus Hoof vom Fotoclub Tele Freisen. Eine besondere Überraschung hierzu hatte sich der Bäckermeister Ernst Wagner aus Fürth ausgedacht. Die Familie Wagner engagiert sich nunmehr seit 2009 im Dorf und ist fester Bestandteil des Dorfladen-Bistros. Ernst Wagner kreierte für den Fototermin den Schriftzug: „Wir lieben HOOF“ und sponserte zudem für jeden Teilnehmer ein Herz aus Hefeteig, das die rund 50 Teilnehmer hochhalten konnten. Für diese großartige Aktion und Geste recht herzlichen Dank von der Heemer-Dorfgemeinschaft!

24.
Juni

Unwettereinsatz

Text: (red) + Foto: (uw)

Am 11. Juni. gegen 20:30 Uhr, wurde die Verpflegungsgruppe des DRK St. Wendel zu einem Einsatz zwecks Verpflegung der Einsatzkräfte von Feuerwehr und Technisches Hilfswerk Ortsverband St. Wendel alarmiert.
Auslöser für den Einsatz waren die extremen Regenschauer, welche ab den Mittagsstunden teilweise den Verkehr in St. Wendel und Umland komplett lahmlegten und zahlreiche Keller fluteten. Dazu wurde eine Verpflegungsstelle auf dem Hof der Feuerwehr St.Wendel – Kernstadt eingerichtet.
Im Einsatz waren neben der Verpflegungsgruppe aus Hoof, der FvD sowie das Leitungsteam des DRK Kreisverband St.Wendel e.V.
Das DRK war bis 23 Uhr mit 16 Helfern im Einsatz. Die Feuerwehren sowie das Technische Hilfswerk waren seit ca. 14:30 Uhr im Dauereinsatz.

16.
Juni

Unser Dorf ins rechte Licht gerückt!

Text: (red) Grafik: HaMaHo

Vor einigen Jahren gab es einen Wettbewerb der Saarbrücker Zeitung mit dem Titel: Unser Dorf hat viele Gesichter. Damals kamen über 80 Personen aus Hoof zum Fototermin auf den Dorfplatz. Für den Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ (Besichtigungstermin der Kommission am Freitag, 7.9.18) wollen wir ein aktuelles Foto unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger von unserem „Haus- und Hoofphotographen “ Jürgen Kremp anfertigen lassen. Das Foto wird in unserem neuen Buch, das zurzeit erstellt wird, Verwendung finden. Hierfür ist die gesamte Dorfbevölkerung (mit Kind und Kegel) herzlich eingeladen. Für jeden Teilnehmer liegt eine kleine Überraschung bereit! Der Fototermin findet am Samstag, 23.6.18 um 10:00 Uhr auf dem Dorfplatz statt. Der Ortsrat bittet um rege Beteiligung! Das Buch kann dann im September erworben werden.

08.
Juni

Mitgliederversammlung

Text: (red) Grafik: HaMaHo

Am Mittwoch, dem 20. Juni 2018 findet um 19 Uhr eine Mitgliederversammlung des Vereins zur Förderung der Dorfentwicklung Hoof e.V. im DorfladenBistro statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Nachwahlen für die Postition des Kassierers und bei den Beisitzern. Hierzu sind alle Vereinsmitglieder und interessierte Bürgerinnen und Bürger, die es noch werden wollen, herzlich eingeladen.

08.
Juni

Trauer um Rudi Stadtler

Text: (red)
Grafik: pixel2013, pixabay.com

Am 8.5.2018 ist unser stellvertretender Vorsitzende und Kassierer Rudi Stadtler verstorben. Rudi war rund 30 Jahre in unserer Gemeinde für den SV Hoof und den Verein zur Förderung der Dorfentwicklung Hoof in verschiedenen Funktionen ehrenamtlich tätig. Außerdem gehörte er dem Bistro-Team an, das im Jahr 2015 mit dem „Heemer Ehrenpreis“ ausgezeichnet wurde. Wir haben einen engagierten und liebenswerten Mitmenschen verloren. Sein Andenken werden wir stetes in Ehre halten!

08.
Juni

Dorfcoaching Teil 2

Text: (gm) Grafik: HaMaHo

Das Dorf neu denken – Gesundheitsförderung und Prävention gehören in die Kommune!ybrY
Dorfcoaching ist ein ergänzender Ansatz der Dorf- und Regionalentwicklung. Komplexe Herausforderungen wie der demographische Wandel oder allgemein eine nachhaltige Entwicklung brauchen vor allem eines: Engagierte Menschen vor Ort! Das hat die erste Veranstaltung am 21.4.18 mit dem Referenten Eike Zender vom IfaS-Institut im KulturHoof gezeigt.

Im Rahmen des Landeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ wird nun der Ortsbürgermeister von Mannebach Bernd Gard über das Thema Gesundheitsprävention am Freitag, 22.6.18, 18:00 Uhr im Dorfladen-Bistro in Hoof referieren. Der Gemeinwohlentwickler stellt das von ihm mitentwickelte sogenannte Saarburger Modell vor. Dabei wird er u. a. auf die Themen Ernährung, Bewegung und regionale Mobilität eingehen. Bernd Gard ist sich sicher, dass das Bewusstsein der Eigenverantwortung für die eigene Lebensqualität in der Gemeinschaft die Motivation zum Selbermachen und Mitmachen fördert. Der Motivator versucht durch Wissensvermittlung eigene Betroffenheit auszulösen und dem Aufzeigen von Dringlichkeit schnelles Handeln zu fördern. Darüber hinaus stellt er das Erfolgsmodell der Mannebacher „Gesundheitshütte“ vor.

Die Veranstaltung verspricht, auch für die jüngere Generation interessant zu sein! Hierzu lädt der Ortsrat die gesamte Dorfbevölkerung und alle Interessierten recht herzlich ein!

22.
Mai

Gesprächskreis Demenz

Text: (pm) Foto: (pixelio.de)

Die Angehörigen der lebensälteren Menschen mit erkenntnismäßiger Beeinträchtigung aus allen Ostertalgemeinden und Umgebung sind zum 2. Treffen des Gesprächskreises am Freitag, 15.06.2018 um 17 Uhr in den Seminarraum des KulturHoof recht herzlich eingeladen. Auch neue Teilnehmer sind willkommen, um sich gemeinsam auszutauschen.

22.
Mai

Verpflegungstruppe

Text + Foto: (uw)

Am Samstag, den 19.05.2018, wurde um 14:38 Uhr durch die Rettungsleitstelle Saarland die Verpflegungsgruppe vom DRK Kreisverband St. Wendel alarmiert. Außer der Verpflegungsgruppe wurden noch andere Einheiten des DRK angefordert. br>
Einsatzauftrag: Verpflegung und Getränke für ca. 90 Personen bereitstellen.
Einsatzgrund: Großflächigen Suche nach der seit 15.05.18 vermissten Person aus Neunkirchen/Nahe (die DRK LV Saarland Pressestelle berichtete).

Wir waren mit insgesamt 14 Helfer/-innen und diversen Einsatzfahrzeugen (u.a. Einsatzleitwagen, Rettungswagen der Bereitschaft Nohfelden, FvD-Fahrzeug, Verpflegungs-LKW und einem Krankentransportwagen) an der Gemeinschaftsschule Türkismühle stationiert, um die eingesetzten Sucheinheiten von Polizei, Feuerwehr der Gemeinde Nohfelden, THW Nohfelden, Perl und Saarbrücken (mit 4 Hundeteams) sowie die Rettungshundestaffel des DRK Homburg (mit 5 Hundeteams) zu unterstützen.
An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei den verschiedenen Organisationen, die gestern mit uns vor Ort waren, für die gute Zusammenarbeit bedanken. Besonderen Dank wieder einmal an die Bäckerei Wagner und den Wendelinushof für die schnelle und unkomplizierte Bereitstellung von Weck und Wurst.

Gegen 21:00 Uhr war der Einsatz beendet. Leider blieb die Suche nach dem 55-Jährigen bisher erfolglos. Wir hoffen, dass er im weiteren Verlauf ausfindig gemacht werden kann und drücken ihm und den Angehörigen die Daumen.

13.
Mai

Mord à la carte

Text + Foto: (mam)

An drei Tagen, vom 10. Mai bis zum 12. Mai, präsentierte die UHG Hoof das erste Heemer Krimidinner im Kulturho(o)f. "Teufelsbrut" hieß das Stück aus der Reihe "Mord à la carte", das in drei gut besuchten Veranstaltungen die Besucher zum Miträtseln und Ermitteln animierte. Zwischen den vier Akten servierten die UHG-Köche den Gästen einen Gruß aus der Küche und drei Gänge. Als Hauptspeise gab es - wie sollte es auch anders sein - echte Heemer Gefillde mit Specksoße und Sauerkraut. Das Besondere am Theaterstück: Neben Silke Wagner, die zugleich zuammen mit Udo Ritter und Reiner Becker auch die Regie übernommen hatte, standen mit Jana Fell, Lea Müller, Fabian Keller, Dominik Becker und Thorsten (Schrammel) Merscher ausschließlich Theaterdebütanten auf der Bühne. Für die Musik sorgte die 8-Beschde-Big-Band. Weiterhin waren zahlreiche Helferinnen und Helfer in der Küche, im Getränkeverlauf und als Kellner im Einsatz. Alle machten Ihre Sache richtig gut.

13.
Mai

Zumba-Show begeisterte

Text: (gm) Foto: Jürgen Kremp

Zum ersten Mal hat der Verein zur Förderung der Dorfentwicklung Hoof e. V. einen Riesen-Zumba-Event aufgezogen. Der Verein hatte im KulturHoof in der Dorfmitte eine Show vorbereitet, mit der er über 60 Zumba-Begeisterte nach Hoof lockte. Die Teilnehmer kamen aus dem gesamten Landkreis St. Wendel und der nahen Pfalz und waren dankbar, dass sie Gelegenheit zur Mitwirkung bei einer solchen Veranstaltung hatten! Dementsprechend groß war auch die Freude. Insgesamt fünf Zumba-Trainerinnen heizten unter der Leitung von Ivonne Limpert aus Rammelsbach und Aurelia Weyrich aus Hoof den Tanzbegeisterten bei sommerlichen Temperaturen ein. Das Team wurde von Katja Fox (Asweiler), Corina Wölflinger (St. Wendel) und Anika Reiter (Rammelsbach) ergänzt. Nach gut zwei Stunden Tanz und Bewegung machten sich die Teilnehmer ausgepowert aber glücklich und zufrieden wieder auf den Heimweg. Zuschauer zollten den Tänzern ob der gezeigten Leistung und Ausdauer Respekt und Anerkennung! Alle wollen im Herbst zu einer Wiederholungsveranstaltung erneut nach Hoof kommen.

07.
Mai

Innovationen im Dorf

Text: (gm) Foto: Jürgen Kremp

„Die Stroß durchs Dorf“ wird zurzeit mit Hilfe verschiedener Maßnahmen und diverser ehrenamtlicher Helferfinnen und Helfer aufgewertet! Vom Ortseingang aus Richtung Ostertal kommend (Neue Straße) bis zum Ortsende in Richtung St. Wendel (Leitersweilerstraße) werden auf einer Länge von rund 2 km an mindestens 14 Stellen unterschiedlichste Akzente gesetzt, die das Ortsbild erheblich aufbessern werden. In Arbeit sind verschiedene Blumenwiesen mit Nistkästen und Bienenhotels, eine weitere Begrünung der Bunkeranlage, Hänge mit Frühjahrsblühern sowie einzelne künstlerisch gestaltete Arrangements an bisher weniger attraktiven Stellen. Hinzu kommen Anpflanzungen in der Dorfmitte am KulturHoof, die Aufwertung eines Holzzaunes in Höhe des alten Friedhofes bis zur Errichtung eines Ortseingangsschildes aus Richtung Leitersweiler kommend. Die Idee hierzu kam aus der Bevölkerung und wird durch eine spezielle Arbeitsgruppe umgesetzt. Die fachliche Beratung erfolgte durch Herrn Keller vom Landkreis St. Wendel und einer Firma für Garten- und Landschaftsbau aus der Region. Das Konzept wurde von Frau Rosel Morgenstern-Schmidt und Hans Martin Hoffmann aus Hoof erstellt, die auch die Gesamtleitung der Maßnahmen zusammen mit dem Ortsvorsteher übernommen haben. Ihre fachliche Kompetenz und tatkräftige Unterstützung bringen Erika Schneider und Marie- Luise Hoffmann ein. Durch die umfangreichen Maßnahmen wird die gesamte Ortsdurchfahrt und angrenzende Bereiche von Hoof attraktiver gestaltet und optisch aufgewertet! Das Projekt wird vom Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz Saarland finanziell gefördert!